Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.10.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

US-»Superkonzern« Tesla mit Problemen

Frankfurt am Main. Anleger des Technologiekonzerns Tesla haben verschnupft auf die erneute Verschiebung der Präsentation des Elektro-Lkws »Tesla Semi« reagiert. Die Aktien verloren am Montag im vorbörslichen Handel 1,3 Prozent. Firmenchef Elon Musk hatte am Freitag angekündigt, den Termin für die Vorstellung auf den 16. November zu verlegen. Ursprünglich war diese für September geplant.

Der Elektroautobauer kämpft auch mit Produktionsengpässen bei seinem Pkw »Model 3«. Der »Tesla Semi« ist eine Art Sattelzug, der nach den Vorstellungen von Musk mehr Sicherheit bei geringeren Transportkosten bringen soll. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!