Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.09.2017, Seite 1 / Ausland

Iraks Parlament fordert: Soldaten nach Kirkuk

Bagdad. Das irakische Parlament hat Ministerpräsident Haider Al-Abadi aufgerufen, Truppen in die von Kurden kontrollierten Ölfelder um Kirkuk im Nordirak zu entsenden. Die Regierung müsse letztere »wieder unter die Kontrolle des Ölministeriums bringen«, hieß es in der am Mittwoch verabschiedeten Resolution. Abadi solle »den Einsatz der Sicherheitskräfte in den umstrittenen Gebieten anordnen, darunter auch Kirkuk«. Die Aufforderung folgt dem Unabhängigkeitsreferendum in der Autonomen Region Kurdistan vom Montag. Deren Regionalregierung wies ein Ultimatum des Kabinetts in Bagdad zurück, die Kontrolle über die internationalen Flughäfen in dem Gebiet zurückzugeben. Iraks Luftfahrtbehörde hatte daraufhin ausländische Airlines angewiesen, Flüge in die Autonomieregion einzustellen. (dpa/Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland