75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.09.2017, Seite 1 / Inland

Demo gegen Fusionspläne von Thyssen-Krupp

Duisburg. Während einer für den heutigen Freitag geplanten Großdemonstration gegen die Fusionspläne von Thyssen-Krupp soll die Produktion des größten deutschen Stahlkonzerns in Duisburg weitgehend zum Stillstand kommen. Die Anlagen würden mit Beginn der Frühschicht heruntergefahren, kündigte ein Sprecher des Betriebsrats am Donnerstag in Duisburg an. Im Werk werde lediglich eine Notbesatzung dafür sorgen, dass es zu keinen Schäden komme. Betriebsrat und IG Metall haben zu der Großdemonstration in Bochum aufgerufen, zu der mindestens 5.000 Teilnehmer erwartet werden. Am Mittwoch hatte der Konzern eine Absichtserklärung für eine Fusion der Thyssen-Krupp-Stahlsparte mit dem Konkurrenten Tata veröffentlicht und den Wegfall von 2.000 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt. Der Betriebsrat befürchtet aber die Streichung von deutlich mehr Jobs und lehnt die Fusionspläne ab. (dpa/jW)

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk