75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 05.09.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Ich war Zwangsarbeiterin bei Salamander«. Gespräch und Lesung mit der Zeitzeugin Vera Friedländer heute, 5.9., 19.30 Uhr, Wilhelm-Liebknecht-/Namik-Kemal-Bibliothek, Adalbertstr. 2, Berlin-Kreuzberg. Veranstalter: Initiative »Gedenkort Fontanepromenade 15«

»Grauzonen – rechte jugendliche Lebenswelten in der Musik und im Sport«. Ausstellungseröffnung und Infoveranstaltung mit Michael, Agentur für soziale Perspektiven (ASP). Heute, 5.9., 17 Uhr, Mieterladen, Kreutzigerstr. 23, Berlin

»Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten«. Vortrag und Diskussion mit Jürgen Grässlin (Buchautor). Heute, 5.9., 19.30 Uhr, AWO-Keller Backnang, Aspacher Str. 32, Backnang. Veranstalter: Die Linke Rems-Murr

»Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern!« – Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933. Mit dem Vortrag soll der heute fast vergessene Widerstand der Roten Hilfe gegen den Naziterror in Erinnerung gerufen werden. Infoveranstaltung mit Silke Makowski (Hans-Litten-Archiv, Autorin der gleichnamigen Broschüre). Mittwoch, 6.9., 19 Uhr, Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg

»Was bleibt nach dem Untersuchungsausschuss vom NSA-Skandal?« Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, 6.9., 19 Uhr, Robert-Havemann-Saal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, Berlin. Veranstalter: Humanistische Union Berlin-Brandenburg. Infos: www.hausderdemokratie.de

Mehr aus: Feuilleton