75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 05.09.2017, Seite 11 / Feuilleton
Atomwaffen

Nukleare Frage

Wie sehr die Verbreitung von Atomwaffen die Welt bedroht, entnehmen Sie zur Zeit nahezu täglich dem ersten Buch der jW. Erst im Juli haben 122 Staaten ein völkerrechtliches Verbot von Atomwaffen verabschiedetet. Einen Anteil an diesem Erfolg hatte auch das internationale Bündnis »International Campaign to Abolish Nuclear Weapons« (ICAN, »Internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen«). Um das Bewusstsein für die weiterhin bestehende Gefahr durch Atomwaffen zu erhöhen, lädt die ICAN Deutschland zu einer Podiumsdiskussion in Berlin zu der Frage »Der Wahlsonntag und die nukleare Frage – Verdrängt Deutschland das Atomwaffenverbot?« Es diskutieren der Bundestagsabgeordnete Jan van Aken (Linke) und Sascha Hach, Geschäftsführender Vorstand des ICAN Deutschland. Mittwoch, 20. September 2017, 19–21 Uhr, Markthalle 9, Eisenbahnstraße 42/43, Berlin-Kreuzberg. (jW)

Mehr aus: Feuilleton