Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2017, Seite 4 / Inland

De Maizière kämpft ­gegen Familiennachzug

Berlin. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) fordert, dass der Familiennachzug von Flüchtlingen über März 2018 hinaus ausgesetzt wird. Die »Zahlen« jener, die berechtigt sein könnten, ihre Familien nach Deutschland nachzuholen, seien »gewaltig«. De Maizière führte laut dpa am Donnerstag aus, er schätze »auf jeden Flüchtling einen (weiteren), der über Familiennachzug kommen wird«. Letzterer war für zwei Jahre ausgesetzt worden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Dienstag erklärt, sie wolle in diesem Jahr keine Entscheidung darüber treffen. (jW)

Drei Wochen kostenlos probelesen!