3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Juli 2021, Nr. 172
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 25.08.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Die unsichtbaren Fäden der Macht«. Während der Zeit der Militärdiktatur in Argentinien (1976–83) war die dortige Niederlassung des Daimler-Konzerns Tatort von Menschenrechtsverbrechen. Es geht um den Vorwurf, dem Militär die kämpferischsten Arbeiter verraten und ausgeliefert zu haben. Film und Diskussion heute, 25.8., 18 Uhr, IG-Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, Berlin. Info: arbeitskreis-internationalismus.de

»The Truth Lies In Rostock«. Dokumentarfilm (D/GB 1993) über die Pogrome in Rostock-Lichtenhagen 1992, bei denen eine Asylbewerberunterkunft und eine Unterkunft für vietnamesische Vertragsarbeiter über mehrere Tage angegriffen wurden – unter den Augen der sich zurückziehenden Polizei. Im Rahmen der Kampagne »#irgendwoindeutschland«. Heute, 25.8., 20 Uhr, Florapark, Hamburg

»Klassenkampf statt Standortlogik – oder wie bekämpfen wir die AfD?« Vortrag und Diskussion mit dem Journalisten und Autoren Stefan Dietl (»Die AfD und die soziale Frage«, Unrast 2017). Heute, 25.8., 19 Uhr, FAU-Lokal, Grüntaler Str. 24, Berlin

»Venezuela – Warum randalieren die Reichen?« Vortrag von Harri Grünberg (Cuba Sí/Netzwerk Cuba e. V.). Heute, 25.8., 20 Uhr, Zielona Góra, Grünberger Str. 73, Berlin

291. Friedensweg »Krieg ist kein Volksfest«. Er findet parallel zum Tag der Offenen Tür des Gefechtsübungszentrums statt. Samstag, 26.8., 10 Uhr, Solarpark Letzlingen, Salchauer Chaussee, Gardelegen-Letzlingen. Veranstalter: Bürgerinitiative »Offene Heide«

Mehr aus: Feuilleton

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!