jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.08.2017, Seite 11 / Feuilleton
Droste

Aknezeichen XY ungelöst ...

Von Wiglaf Droste

»Gesucht wird ein gefährlicher Schreibfehler«, attert es einem Seriöstuer aus der durch Neigung und Gewohnheit vom Mund zum TV-Maul mutierten Gesichtsöffnung. Des langen und des breiten schildert der grundsympathische Berufsdenunziant die Untaten und das Gefahrenpotential des Delinquenten und beendet seine Angst- und Hysteriehypnose mit dem Satz: »Der Schreibfehler ist flüchtig.«

Wohingegen er, der TV-Mann, von der Stusswaffe Gebrauch macht.

Mehr aus: Feuilleton