Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 21.07.2017, Seite 15 / Feminismus

Mehr Mädchen droht ­Genitalverstümmelung

Berlin. Die Zahl der von Genitalverstümmelung betroffenen Frauen in Deutschland ist gegenüber 2016 um 10.000 gestiegen, die der gefährdeten Mädchen um 4.000. Aktuell seien 58.000 Frauen betroffen und mindestens 13.000 Mädchen gefährdet, teilte die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes (TdF) am Dienstag mit. Der Anstieg sei »besonders auf verstärkte Migration« zurückzuführen, sagte Charlotte Weil von TdF. Es sei daher um so wichtiger aufzuklären und »ins Gespräch mit praktizierenden Communitys zu treten«, um gefährdete Kinder zu schützen. (AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.