Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.07.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»G 20 Kielholen«. Treffen für alle Interessierten zum Austausch über Erfahrungen beim G-20-Gipfel in Hamburg. Infos zum Umgang mit Repressionen! Zur Stärkung gibt's Kuchen. Sonnabend, 15.7., 16 Uhr, www.18maerz.de/web/index.php/termine/venueevents/2919-fahhrradkinokombinat-in-der-alten-mu-lorenzendamm">Fahrradkinokombinat in der Alten Mu, Lorenzendamm 6, Kiel

»... es fehlen die G-20-Gefangenen!« Das Bündnis »G 20 entern« ruft zur www.18maerz.de/web/index.php/termine/categoryevents/4-kundgebung">Kundgebung: Wenn der Staat einzelne angreift und ins Rampenlicht zieht, ist es unsere Aufgabe hinter ihnen zu stehen und mit Solidarität zu antworten. Sonnabend, 16.7., 16 Uhr www.18maerz.de/web/index.php/termine/venueevents/3795-dweerlandweg-vor-der-jva">Dweerlandweg vor der JVA Hamburg-Billwerder

»›Bürgerlicher‹ Antifaschismus versus ›linker‹ Antifaschismus«. Diskussion darüber, was heute die Grundzüge einer antifaschistischen Stadtteilpolitik sein sollen. Anlass ist eine Parteienvorstellungsrunde im Berliner Schillerkiez zur nahenden Bundestagswahl, wozu auch die AfD eingeladen wurde. Geklärt werden sollen Bündnislinien für eine Antifapolitik auf der »Höhe der Zeit«. Sonnabend, 15.7., 19 Uhr Lunte, Weisestr. 53, Berlin-Neukölln

»Café Arranca!« Nach den Protesten in Hamburg gegen die G 20 und das System, welches diese repräsentieren, steht im August wieder »Ende Gelände« an. Informationen zu den kommenden Protesten und Aktionen gegen Kohleabbau und zu dessen fatalen Folgen für Mensch und Umwelt. Sonntag, 16.7., 19 Uhr, ASV Mannheim, Beilstraße 12, Mannheim

Mehr aus: Feuilleton