jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 17.06.2017, Seite 7 / Ausland

Afghanistan: IS bekennt sich zu Anschlag

Kabul. Die Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) hat sich zu dem Anschlag auf eine schiitische Moschee in Kabul bekannt, bei dem am Donnerstag sechs Menschen getötet wurden. Das teilte das IS-Sprachrohr Amak mit. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, bei dem Anschlag im Westen der afghanischen Hauptstadt seien drei Zivilisten, ein Polizist und die beiden Selbstmordattentäter gestorben. Neun weitere Menschen seien verletzt worden. Der sunnitische IS verfolgt schiitische Muslime als »Ungläubige«. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland