Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Falsche Feinde: Was tun gegen die AfD? Ein alternativer Ratgeber«. Referent: Dr. Manfred Sohn. Dienstag, 13.6., 19.30 Uhr, Apex, Burgstr. 46, Göttingen. Veranstalter: RLS, Infos unter www.rosalux.de/veranstaltungen

»Shut down G 20«. Genossinnen und Genossen vom »Projekt Revolutionäre Perspektive« Hamburg berichten über den aktuellen Stand der Mobilisierung, die Rolle der G 20 im globalen Kapitalismus und den Sinn und Unsinn von Gipfelprotesten. Heute, 13.6., 19 Uhr, Bandito Rosso, Lottumstr. 10a, Berlin

»G 20, Globalisierung, Arbeiterwiderstand und der Hamburger Hafen: Transnationale gewerkschaftliche Solidarität in Zeiten der Entsolidarisierung«. Vortrag und Diskussion mit Ole Nors Nielsen (3F-Gewerkschaft, Aalborg/Dänemark), Anastasia Frantzeskaki (Hafenarbeitergewerkschaft Omyle, Piräus/Griechenland) und Matthias von Dombrowski (Hafen Hamburg). Dienstag, 13.6., 19 Uhr, Golem, Große Elbstr. 14, Hamburg. Veranstalter: RLS

»Zu den Kämpfen für Autonomie in Kurdistan«. Zur Geschichte von Krieg und Repression dort, zum Wandel der Bewegung. Infoveranstaltung am Mittwoch, 14.6., 19 Uhr, Kalabalik, Reichenberger Straße 63, Berlin

»Kuba im Wandel«. Lesung mit den Gründerinnen und Gründern des »Pro­yecto Tamara Bunke« Paula Klattenhoff, Tobias Salin und Karl Wolfgang. Mittwoch, 14.6., 18 Uhr, DGB-Haus Dachsaal, Walltorstraße 17, Gießen. Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD–Kuba, SDAJ und DKP. Infos: http://www.fgbrdkuba.de

Mehr aus: Feuilleton