Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2017, Seite 7 / Ausland

Belgische AKW kaputter als bekannt

Brüssel. Wie im belgischen Atomreaktor Tihange 2 nahe der deutsche Grenzen sind auch am Meiler Doel im Norden des Landes weitere Mikrorisse entdeckt worden. Zusätzlich zu den rund 13.000 bekannten Stellen wurden nun 300 weitere sogenannte Wasserstoff-Mikrobläschen im Stahl des Reaktordruckbehälters festgestellt, wie der Betreiber Engie Electrabel am Montag bestätigte. Die Sicherheit sei aber nicht in Gefahr, versicherten der Betreiber sowie Belgiens Innenminister Jan Jambon. Atomkraftgegner in Belgien und Deutschland forderten dagegen erneut, beide AKW abzuschalten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland