Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.05.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»I am a world changer« – Begegnung mit Ann-Marie Caulker, Frauenaktivistin in Sierra Leone. Sie berichtet über ihr Leben und ihre Arbeit in einem Slum von Freetown und beantwortet Fragen des Publikums. Sonnabend, 13.5., 19.30 Uhr, Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, München. Veranstalter: Edtextain e. V.

»Internationale Kämpfe vereinen – Alternativen leben!« Podiumsdiskussion und anschließende Demonstration. Ziel ist es, verschiedene linksradikale Alternativen zu Nationalstaat und Kapitalismus aufzuzeigen, von den Kämpfen anderer zu lernen und sie zu verbinden. Sonnabend, 13.5., 11 Uhr, Audimax der Uni Bielefeld, Universitätsstraße 25, Bielefeld. Demonstration um 17 Uhr ab Kesselbrink. Infos: www.internationalekaempfevereinen.blogsport.de

»Zivile Lösungen für Syrien – was können wir als Friedensbewegung tun?« Konferenz der Kampagne »Macht Frieden! Zivile Lösungen für Syrien« am Sonnabend, 13.5., 10 Uhr, Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 4–8, Köln. Infos: www.macht-frieden.de

»What the Trump?!« Widerstand und Perspektiven für eine neue Linke in den USA. Aktivistin Jess Spear (Socialist Alternative/Kampagne für einen 15-Dollar-Mindestlohn und Mitarbeiterin der Wahlkampfleitung von Kshama Sawant) spricht über Gründe der Wahl Donald Trumps – und berichtet dazu über aktuelle Bewegungen und Perspektiven für den Aufbau einer neuen Linken in den USA. Sonntag, 14.5., 18.30 Uhr, Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg. Veranstalter: Sozialistische Alternative e. V.

Mehr aus: Feuilleton