Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.05.2017, Seite 5 / Inland

VW-Bericht wird nicht veröffentlicht

Hannover. Volkswagen hat Kritik an einer mangelnden Aufarbeitung des Dieselskandals zurückgewiesen. Die wesentlichen Erkenntnisse aus Sicht der US-Behörden lägen vor, sagte Konzernchef Matthias Müller am Mittwoch auf der Hauptversammlung des Autobauers in Hannover. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch machte vor den Aktionären erneut klar, dass die Ergebnisse der von VW beauftragten Kanzlei Jones Day hingegen nicht veröffentlicht werden. VW sei aus rechtlichen Gründen daran gehindert.(Reuters/jW)