Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.05.2017, Seite 11 / Feuilleton
Daliah Lavi gestorben

Wo Liebe wohnt

Die israelische Schauspielerin und Sängerin Daliah Lavi ist im Alter von 74 Jahren in North Carolina gestorben. »Eine konkrete Krankheit gab es nicht, es war eine generelle Schwäche«, erklärte ihr deutscher Manager Wolfgang Kaminski.« 1942 im britischen Mandatsgebiet Palästina geboren, heiratete sie nach dem Wehrdienst in der israelischen Armee einen Kaufhausbesitzer und zog nach Paris. Zwischen 1960 und 1971 war sie in 40 Filmen zu sehen, etwa an der Seite von Yul Brynner und Dean Martin. Neben Lex Barker spielte sie in »Old Shatterhand« die Indianerin Paloma. Ab 1969 sang Lavi zunächst israelische Lieder, später auch auf italienisch, französisch und spanisch. Ihr größten Erfolge hatte sie mit deutschen Coverversionen englischsprachiger Songs, den größten mit »Oh, wann kommst du« (1970) nach »Won’t You Join Me?« des südafrikanischen Hippies Emil Dean Zoghby. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton