Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.05.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Wien: Razzien bei ­Strabag und Porr

Wien. Wegen möglicher Preisabsprachen haben Ermittler in den vergangenen Tagen die beiden österreichischen Baufirmen Strabag und Porr durchsucht. »Es besteht der begründete Verdacht, dass Unternehmen Preise abgesprochen haben«, teilte die Bundeswettbewerbsbehörde am Freitag in Wien mit. Beide Baukonzerne haben die Untersuchungen bestätigt.

Mehrere österreichische Tageszeitungen berichteten, es bestehe der Verdacht, dass insgesamt 20 Tiefbauunternehmen eine Art Kartell gebildet und die Preise beim Bau von Autobahnen und Landstraßen abgesprochen hätten. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit