Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. April 2021, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 25.04.2017, Seite 16 / Sport
Radsport

Mit Antritt

Von Janusz Berthold

Ans (Lüttich). Favorit Alejandro Valverde (Movistar) sicherte sich am Sonntag eindrucksvoll den Sieg beim ältesten eintägigen Radrennen der Welt, Lüttich–Bastogne–Lüttich. Den vierten Klassiker des Jahres prägten die üblichen Versuche, durch eine Ausreißergruppe eine Vorentscheidung zu erzwingen. Da dies nicht gelang, erreichten die Favoriten gemeinsam die letzten, entscheidenden Steigungen. Valverde rang im Sprint den Iren Daniel Martin (Quick-Step Floors) nieder, indem er bis kurz vor dem Ziel wartete und dann seinen starken Antritt ausspielte. Eine taktische Meisterleistung. Mit seinem vierten Sieg bei »La Doyenne« wenige Tage vor seinem 37ten Geburtstag vergoldete Valverde das erfolgreichste Frühjahr seiner Karriere. Den Triumph widmete der Spanier seinem am Samstag tödlich verunglückten Freund Michele Scarponi. Das Preisgeld spendete er dessen Familie.

Mehr aus: Sport