Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.04.2017, Seite 6 / Ausland

Kairo: Mutmaßliche Islamisten erschossen

Kairo. Die ägyptische Polizei hat am Montag abend sieben mutmaßliche Angehörige der Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) erschossen. Wie das Innenministerium in Kairo mitteilte, waren die Islamisten in der Stadt Assiut zusammengekommen, um Angriffe auf Kirchen und staatliche Einrichtungen zu planen. Als die Polizei gegen die Versammlung vorrückte, sei es zu einer Schießerei gekommen. (dpa/jW)