1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 30.03.2017, Seite 1 / Ausland
Urteil

Spanien: Ein Jahr Haft für ein paar Tweets

Madrid. Wegen einiger Witze, die sie über den Internetdienst Twitter verbreitete, muss eine junge Frau aus Murcia für ein Jahr ins Gefängnis. Die Audiencia Nacional, das spanische Sondergericht für Terrorismusdelikte, verurteilte die 21jährige am Mittwoch zu einer entsprechenden Haftstrafe wegen »Beleidigung der Opfer des Terrorismus«. Cassandra Vera Paz hatte in einigen Kurzmitteilungen ironische Bemerkungen über die Ermordung von Luis Carrero Blanco gemacht. Der Ministerpräsident der Franco-Diktatur war 1973 durch ein Kommando der ETA mit seinem Auto in die Luft gejagt worden. Selbst die Enkelin Carrero Blancos hatte sich in einem Schreiben an das Gericht gegen die Verurteilung ausgesprochen. Sie fühle sich nicht beleidigt, teilte sie mit. (jW)

Mehr aus: Ausland