Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 15.03.2017, Seite 16 / Sport
Fußball

Konsequent (I)

Berlin. Hertha BSC hat beim Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen die AfD beantragt. Zuvor hatte der Klub die AfD-Fraktion Berlin aufgefordert, bis Montag abend ein Foto von Hertha-Spieler Marvin Plattenhardt und dem Abgeordneten Frank Scheermesser von einem ihren Twitter-Kanäle zu löschen. Dem war die Partei nicht nachgekommen. Unmittelbar nach der Partie am Samstag gegen Borussia Dortmund (2:1), die Plattenhardt mit einem Freistoßtreffer (71.) entschieden hatte, hatte die AfD-Fraktion Berlin das Foto, das bei einer Sponsorenveranstaltung entstanden war, veröffentlicht. Plattenhardt hatte noch am selben Tag auf Twitter die Löschung des Bildes verlangt.(dpa/sid/jW)

Mehr aus: Sport