Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. April 2020, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 24.02.2017, Seite 15 / Feminismus

Sexismusvorwürfe ­gegen Uber

San Francisco. Der frühere Justizminister der USA, Eric Holder, wird Sexismusvorwürfe einer ehemaligen Mitarbeiterin von Uber untersuchen. Unterstützt werde er von der Huffington Post-Gründerin Arianna Huffington, die im Uber-Verwaltungsrat sitzt, sowie von Personalchefin Liane Homsey und Justitiarin Angela Padilla, teilte der Taxidienstvermittler am Montag mit.

Exmitarbeiterin Susan Fowler hatte sich zuvor beschwert, von ihrem Vorgesetzten sexuell belästigt, von der Personalabteilung aber nicht unterstützt worden zu sein. Uber-Chef Travis Kalanick kündigte daraufhin in einem Brief an die Beschäftigten eine Untersuchung an. Zugleich wies er Angaben der Exkollegin zurück, in ihrem Bereich sei der Frauenanteil binnen eines Jahres von 25 auf drei Prozent geschrumpft. (AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus