Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.02.2017, Seite 2 / Inland

Schauspieler Kurt Radeke verstorben

Berlin. Der Berliner Schauspieler Kurt Radeke starb, wie junge Welt am Donnerstag erfuhr, bereits am 9. Februar im Alter von 92 Jahren. Radeke machte 2005 den alten Oskar im Film »Sommer vorm Balkon« zu einem Kabinettstück. Zuvor hatte er im DDR-Fernsehen mehr als 70 Rollen verkörpert. Der gebürtige Pasewalker kam 1968 für mehr als zwei Jahrzehnte ans Berliner Maxim-Gorki-Theater, wo man ihn u. a. 1986 als Friedrich II. in Claus Hammels Stück »Die Preußen kommen« feierte. In den 90er Jahren wirkte Radeke an der Berliner Schaubühne. Während er im Fernsehen Hauptrollen in den Reihen »Der Staatsanwalt hat das Wort«, »Polizeiruf 110« sowie »Spuk unterm Riesenrad« übernahm, blieben im Spielfilm die markanten Nebenrollen seine Domäne. (fbh)