1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 08.02.2017, Seite 11 / Feuilleton

Verrückt: Trump

Wenn die Wirklichkeit dich überholt, hast du keine Freunde, nicht mal den Fernseher: US-Regisseur James Foley, der die US-Politik als unterhaltsamen Intrigantenstadel für seine Netflix-Serie »House of Cards« runtergebrochen hat, hofft, dass US-Präsident Donald Trump nicht lange im Amt bleibt. »Ich war persönlich geschockt von der Vorstellung, Trump könnte gewählt werden«, sagte Foley am Dienstag in Hamburg. Er hätte niemals gedacht, dass das möglich sein könnte. »Und plötzlich war er da. Und man konnte nur hoffen, dass er als Präsident anders agieren würde.« Aber er habe sich nicht geändert. »Er ist genauso verrückt wie als Kandidat.« Das sei eine unglaublich gefährliche Situation. »Ich hoffe, dass man ihn aus dem Amt bekommt, bevor die vier Jahre um sind«, äußerte Foley. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton