Aus: Ausgabe vom 07.02.2017, Seite 2 / Ausland

Trump will Guantanamo ausbauen

Washington/Havanna. Die US-Regierung will das Foltergefängnis in der vom US-Militär besetzten Bucht von Guantánamo auf Kuba in Zukunft wieder stärker nutzen. Wie die New York Times am Samstag berichtete, sollen künftig neue, von den USA als Terroristen verdächtigte Gefangene in dem Lager untergebracht werden. Die Einrichtung steht wegen der dort praktizierten Folter und anderer Menschenrechtsverletzungen weltweit in der Kritik. Die kubanische Regierung fordert seit Jahrzehnten die Rückgabe des aus ihrer Sicht von den USA illegal besetzten Gebietes im Osten der Insel. (Volker Hermsdorf)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.

Mehr aus: Ausland