Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.02.2017, Seite 2 / Inland

Terrorverdächtige in Berlin und Hessen festgenommen

Wiesbaden/Berlin. Bei einer Großrazzia in Hessen ist am Mittwoch ein mutmaßlicher Unterstützer des »Islamischen Staates« (IS) festgenommen worden, der auch wegen Beteiligung an einem tödlichen Anschlag in seinem Heimatland Tunesien gesucht wird. Der 36jährige soll in Deutschland ein Netzwerk für einen Anschlag aufgebaut haben, konkrete Pläne habe es jedoch nicht gegeben, wie die Behörden mitteilten. In Berlin waren am Vorabend drei Terrorverdächtige festgenommen worden. Die Ermittlungen in Hessen richten sich gegen 16 Beschuldigte im Alter zwischen 16 und 46 Jahren, bei der Razzia wurden mehr als 50 Gebäude durchsucht. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts der Unterstützung einer ausländischen Terrorvereinigung und der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. (AFP/jW)