Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.01.2017, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

BRD: Warnstreiks am Donnerstag

Berlin. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und ver.di rufen die Berliner Beschäftigten des öffentlichen Diensts der Länder für Donnerstag zum Warnstreik auf. Eine erste Runde der Tarifverhandlungen war am vergangenen Mittwoch ergebnislos geblieben. Schwerpunkt des Ausstandes werde der Sozial- und Erziehungsdienst sein. »Viele Kitas, Schulen, Bezirks- und Jugendämter sowie die Verwaltung werden von den Streiks betroffen sein«, heißt es in einer Mitteilung von ver.di vom Freitag. Die Gewerkschaften verlangen ein Ergebnis, das ein Gesamtvolumen von sechs Prozent mehr Geld für den öffentlichen Dienst beinhaltet. In Berlin fallen etwa 100.000 Beschäftigte unter den Tarifvertrag der Länder. (jW)

Treffpunkt zur Streikkundgebung: Donnerstag, 9 Uhr, Dorothea-Schlegel-Platz am Bahnhof Friedrichstraße

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft