Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.12.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Iran bekommt Rabatt für Boeing-Maschinen

Dubai. Der Iran zahlt eigenen Angaben zufolge für 80 neue Verkehrsflugzeuge, die er vom US-Hersteller Boeing bekommt, nur etwa die Hälfte des Listenpreises. Anfang des Monats hatte die Fluggesellschaft Iran Air den Großauftrag, der nach Listenpreis einen Wert von 16,6 Milliarden Dollar hat, unter Dach und Fach gebracht. Der Wert des Vertrages belaufe sich jedoch nur auf etwa 50 Prozent der von Boeing genannten Summe, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur IRNA den stellvertretenden Verkehrsminister Asghar Fachrieh-Kaschan am Sonntag.

Flugzeugbauer gewähren bei Großaufträgen oftmals Rabatte. Allerdings halten sie sich über die Höhe bedeckt. (Reuters/jW)