Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2016, Seite 6 / Ausland

EU-Kommission tadelt Griechenland

Brüssel. Die EU-Kommission pocht darauf, dass Griechenland wichtige Budgetentscheidungen vorab mit seinen internationalen Gläubigern abstimmen muss. Das vereinbarte »Hilfsprogramm« enthalte klare Verpflichtungen, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Freitag in Brüssel. Die griechische Regierung hatte zuvor angekündigt, ein Weihnachtsgeld an rund 1,6 Millionen Rentner zu zahlen. Die Brüsseler Behörde sei nicht über alle Details der Ankündigung informiert worden, sagte die Sprecherin weiter. »Wir werden nun weitere Schritte mit den anderen Institutionen beraten.« Griechenland ist seit 2010 von internationalen Krediten abhängig. Im vergangenen Jahr hatte sich Athen zu weitreichenden Sozialkürzungs- und Privatisierungsmaßnahmen verpflichtet. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland