3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 07.12.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Afrika gehört den Afrikanerinnen und Afrikanern – Agroökologie, die Alternative zur Agroindustrialisierung.« Widerstand gegen den internationalen Land- und Wasserraub sowie Agroökologie als Weg zur Ernährungssouveränität sind für die senegalesische Organisation Enda-Pronat untrennbar. Zwei Aktivisten berichten über deren Arbeit. Donnerstag, 8.12., 19 Uhr, Afrika-Haus, Bochumer Str. 25, Berlin

»Thinktanks in Politik und Medien.« Vortrag und Diskussion mit Ingar Solty (Sozialwissenschaftler). Donnerstag, 8.12., 20 Uhr, Stadtteilladen »Zielona Góra«, Grünberger Straße 73, Berlin. www.sputnik-berlin.de

»Ermittlung, Verfolgung und Bestrafung von Nazi- und Kriegsverbrechern durch die Justizorgane der DDR.« Vortrag von Oberstleutnant a. D. Dieter Skiba am Donnerstag, 8.12., 16 Uhr, Volkssolidarität, Bezirksgeschäftsstelle Treptow-Köpenick, Baumschulenstraße 31, Berlin. Veranstalter: Rot-Fuchs-Regionalgruppe Berlin/Treptow-Köpenick

»Olga Benario – Ein Leben für die Revolution.« Dokumentarfilm von Galip Iyitanir, 92 Min. im Rahmen der Ausstellung »Neues zu Olga Benario – Comics und Dokumente« am Donnerstag, 8.12., 19.30 Uhr, Richardstr. 104, Berlin-Neukölln

»Yeni Türkiye – Die neue Türkei. Von Atatürk bis Erdogan.« Lesung und Diskussion mit dem Autor Ali Cem Deniz am Donnerstag, 8.12., 19 Uhr, Café der Initiativgruppe e. V., Karlstraße 50, München

Mehr aus: Feuilleton

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!