Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Februar 2020, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.12.2016, Seite 2 / Inland

Textil-Tarifgespräche: Im Januar geht's weiter

Ingolstadt. Die Tarifverhandlungen für die rund 100.000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind am Dienstag in Ingolstadt nach der ersten Runde vertagt worden. Die IG Metall verlangt 4,5 Prozent mehr Geld sowie eine Verlängerung des Tarifvertrags Altersteilzeit.

Der Verhandlungsführer der Unternehmerseite, Wolfgang Brinkmann, wies diese Forderungen als »unrealistisch« zurück und verwies auf eine sinkende Produktivität und steigende Lohnstückkosten in der Branche. Die Verhandlungen sollen am 17. Januar in Bielefeld fortgesetzt werden, wie der Gesamtverband der Textil- und Modeindustrie mitteilte. (dpa/jW)