Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.11.2016, Seite 7 / Ausland

Mindestens 55 Tote nach Kämpfen in Uganda

Kampala. Bei Kämpfen in der Stadt Kasese im Südwesten Ugandas sind am Sonnabend mindestens 55 Menschen getötet worden. Bei den Getöteten handele es sich um 14 Polizisten und 41 Angehörige einer Miliz eines Stammesoberhaupts, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Die Stadt liegt 300 Kilometer westlich der Hauptstadt Kampala. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland