Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 26.11.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Bangladesch verbietet Fahrdienst Uber

Dhaka. Nur wenige Tage nach dem Start in Bangladesch hat die Verwaltung den US-Fahrdienst Uber verboten. Die Straßenbehörde (BRTA) warnte am Freitag per Zeitungsanzeige die Autofahrer des Landes davor, sich dort anzumelden und Mitfahrten anzubieten. Uber sei »komplett illegal«, wird Behördenchef Mohammad Nurul Islam in der Zeitungsanzeige zitiert. Ein Vertreter der BRTA sagte AFP, es gebe keinen gesetzlichen Rahmen für solche Fahrdienste.

Das Unternehmen stößt auch in vielen anderen Ländern auf Ablehnung, vor allem beim Taxi­gewerbe. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit