Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 26.11.2016, Seite 6 / Ausland

Urteil nach Mord in Kolumbien

Bogotá. Kolumbiens früherer Geheimdienstchef Miguel Maza ist am Donnerstag zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Der Oberste Gerichtshof befand den Exgeneral für schuldig, am Attentat auf den liberalen Präsidentschaftskandidaten Luis Carlos Galán beteiligt gewesen zu sein. Galán wurde 1989 erschossen. Drahtzieher war das Medellín-Drogenkartell. Laut dem Urteil habe Maza den Personenschutz Galáns reduziert, um den Mord zu ermöglichen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland