Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.11.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Mit allen für alle – das revolutionäre und sozialistische Kuba heute«. Vor welchen Problemen steht das Land? Hält es weiterhin am Sozialismus fest? Und welche Aufgaben hat die Kuba-Solidarität? Veranstaltung mit Alberto Berbes Sainz de la Torre, Botschaft der Republik Kuba, und dem Journalisten Volker Hermsdorf. Heute, 22.11., 19 Uhr, Kulturladen St. Georg, Alexanderstr. 16, Hamburg. Veranstalter: Cuba Sí Hamburg

»Zeit für Zeugen«. Eine Erinnerung an Ettie und Peter Gingold. Filmvorführung und Diskussion am Mittwoch, 23.11., 18.30 Uhr, Historisches Museum Frankfurt am Main, Fahrtor 2 (Römerberg), Frankfurt am Main. Veranstalter: Gingold-Erinnerungsinitiative

»Jüdischer und kommunistischer Widerstand gegen Hitler«. Margret Rest wird über Widerstand und Verfolgung ihres Vaters Willi Rattai erzählen und Alice Czyborra über ihre Eltern Ettie und Peter Gingold. Margret und Alice werden auch davon berichten, wie sie nach 1945 als Kinder und Jugendliche, als Töchter von Kommunisten und »Vaterlandsverrätern« die Zeit des Kalten Krieges erlebt haben. Mittwoch, 23.11., 18.30 Uhr, Soziales Zentrum Bochum, Josephstraße 2, Bochum

»Kuba nach dem 7. Parteikongress – Bilanz und Perspektive«. Referent: Tobias Kriele, FG BRD–Kuba. Er lebte mehrere Jahre auf Kuba und ist Regisseur von Filmen über das Land. Donnerstag, 24.11., 19.30 Uhr, Botschaft der Republik Kuba, Außenstelle, Kennedyallee 25, Bonn. Veranstalter: FG BRD–Kuba e. V. Bonn

Mehr aus: Feuilleton