Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.11.2016, Seite 11 / Feuilleton

In einem Durchgang

Die Bundeskunsthalle in Bonn erzählt ab heute die Geschichte der Menschheit in einer einzigen Ausstellung nach. Zu sehen sind zum Beispiel prähistorische Werkzeuge, erste Münzen, eine Ausgabe der Gutenberg-Bibel und das Originalmanuskript Albert Einsteins zur Speziellen Relativitätstheorie. Den historischen Gegenständen wird dabei zeitgenössische Kunst gegenübergestellt – und so der Bogen in die Gegenwart geschlagen. Entwickelt wurde »Eine kurze Geschichte der Menschheit« vom Israel Museum in Jerusalem. Nun ist die Schau bis 26. März erstmalig in Europa zu sehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton