Aus: Ausgabe vom 18.11.2016, Seite 11 / Feuilleton

Sandows Welten

Mail-Anhang.jpeg

Die Gruppe Sandow, eine der wichtigsten aus dem Osten, trägt sich schon seit fünf Jahren mit dem Gedanken, ein außergewöhnliches Konzeptalbum mit dem Titel »Entfernte Welten« zu produzieren. Es soll 2017 zum 35jährigen Bandjubiläum erscheinen und an die Klassiker der Band »Fatalia« und »Stachelhaut« anschließen.

Die Musik von »Entfernte Welten« gehört stilistisch in den Avantgarderockbereich. Sie verhandelt Ideen, die es nicht mehr gibt oder die wieder gedacht werden müssen. Erkenntnisse in der Wüste, Verlust am Nanga Parbat, Entdeckungen in der Arktis. New World Order und einiges mehr.

Zur Finanzierung hat die Band eine Crowdfounding-Kampagne gestartet. Warum sollte jemand das Projekt unterstützen? Hierzu erklärt die Band: »Ein extrem schwacher Musikmarkt, eine nur noch auf traurigen Mainstream gebürstete Medienlandschaft und eine ausschließlich auf Jugendkultur fokussierte Förderkultur machen es heutzutage schwierig, normale Budgets für aufwendige Studioproduktionen zu akquirieren. Wir glauben, eine breite Unterstützung von Liebhabern der unabhängigen Avantgarde zu finden. Ihre Besonderheit verdankt die Band ihrer Konsequenz und der gemeinsamen Vision von Überwindung des Bestehenden.« (jW)

www.sandow.de

Mehr aus: Feuilleton