75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 6. Dezember 2022, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 18.11.2016, Seite 2 / Ausland

Geert Wilders soll zahlen

Den Haag. Im Prozess gegen den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders wegen Anstiftung zum Hass hat die Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe von 5.000 Euro gefordert. Da »schlimmere Äußerungen vorstellbar« seien, verlange er nicht die Höchstsumme von 22.250 Euro, sagte Staatsanwalt Wouter Bos am Donnerstag vor dem unter strengen Sicherheitsvorkehrungen tagenden Gericht in Schiphol.

Der 53jährige Chef der Partei für die Freiheit (PVV) hatte 2014 vor Anhängern in Den Haag gefragt: »Wollt ihr weniger oder mehr Marokkaner in eurer Stadt und in den Niederlanden?« Die Menge antwortete mit »Weniger«-Rufen, woraufhin Wilders ankündigte: »Wir werden uns darum kümmern.« Wegen der Äußerungen erstatteten 6.400 Menschen Anzeige gegen Wilders. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk