Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.11.2016, Seite 2 / Ausland

EU-Außenminister für ­stärkere Verteidigungspolitik

Brüssel. Nach der US-Präsidentschaftswahl will die Europäische Union eine gemeinsame Verteidigungs- und Sicherheitspolitik vorantreiben. Die EU-Außenminister betonten am Sonntag abend nach einem Treffen in Brüssel ihre Absicht, selbstbewusst auf den neuen US-Präsidenten zuzugehen. Europa könne sich »keine abwartende Haltung« leisten, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hinsichtlich des noch ungewissen außenpolitischen Kurses des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Laut Mogherini werden die Außen- und Verteidigungsminister der Union in den kommenden Tagen die Weichen für eine verstärkte Zusammenarbeit stellen. (dpa/AFP/Reuters/jW)