Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.10.2016, Seite 11 / Feuilleton

Nicht mehr witzig

Nach mehreren Übergriffen von als Gruselclowns Verkleideten auf Passanten fürchtet der Verband Deutscher Zirkusunternehmen einen Imageschaden für die artistische Figur. »Mit einem Clown soll eigentlich Spaß, Freude und Tollpatschigkeit assoziiert werden. Über ihn soll man lachen«, sagte der Vorsitzende des Vereins, Dieter Seeger, der dpa. »Durch die Attacken wird der Clown immer mehr zum Angstobjekt.« Warum die Maskierten sich für ein Clownskostüm entscheiden, kann Seeger nur vermuten: »Möglicherweise hat das mit einigen Kinofilmen zu tun, in denen der Bösewicht als Clown auftritt – zum Beispiel bei Überfällen.« (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!