Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.10.2016, Seite 7 / Ausland

Chile: Wahlsieg für Rechte

Santiago de Chile. Die regierende Mitte-Links-Koalition in Chile hat bei den Kommunalwahlen am Sonntag eine Niederlage erlitten. Sie verlor Bürgermeisterposten in der Hauptstadt Santiago und weiteren größeren Städten. Die Kandidaten der rechten Oppositionskoalition »Vamos Chile« erlangten insgesamt 38,5 Prozent der Stimmen, die Regierungsallianz »Nueva Mayoría« kam auf 37,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug nur 35 Prozent. Die Kommunistische Partei (PCC), die Teil von »Nueva Mayoría« ist, konnte ihre fünf Bürgermeisterposten verteidigen und gewann einen weiteren hinzu. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5 Dezember am Kiosk!