Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.10.2016, Seite 7 / Ausland

Litauen: Wahlschlappe für Regierung

Vilnius. Die sozialdemokratisch geführte Regierungskoalition in Litauen hat bei den Parlamentswahlen am Sonntag schwere Verluste hinnehmen müssen. Zur stärksten Kraft wurde überraschend der agrarisch geprägte »Bund der Bauern und Grünen Litauens« (LVZS), der im scheidenden Parlament nur einen einzigen Sitz hatte. In dem 141 Abgeordnete umfassenden Parlament wird der LVZS 54 Mandate besetzen. Die als Wahlfavoriten gehandelten Konservativen kommen auf 31 Sitze. Die Sozialdemokraten von Regierungschef Algirdas Butkevicius gewannen nur 17; sie verloren damit im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2012 21 Mandate. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!