Aus: Ausgabe vom 21.10.2016, Seite 2 / Inland

Klaus Behnken gestorben

Berlin. Der Journalist Klaus Behnken ist tot. Er starb am Dienstag, wie die Wochenzeitung Jungle World auf ihrer Internetseite mitteilte. Behnken (geb. 1944) war u. a. seit 1994 Leiter des Feuilletons der jungen Welt und von April 1995 bis Mai 1997 deren Chefredakteur. Gemeinsam mit dem heute rechten Publizisten Jürgen Elsässer gründete er nach einer Auseinandersetzung in der jW-Redaktion die Jungle World als Sprachrohr sogenannter antideutscher bzw. antinationaler Gruppen. Er leitete sie u. a. als Chefredakteur, war Chef vom Dienst und Autor. (jW)

Mehr aus: Inland