Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.10.2016, Seite 2 / Ausland

Honduras: Verhaftung im Mordfall Cáceres

Tegucigalpa. Ein ehemaliges honduranisches Regierungsmitglied wird verdächtigt, für den Mord an der Umweltaktivistin Berta Cáceres am 3. März verantwortlich zu sein. Roberto Darío Cardona, einstiger Vizeminister für natürliche Ressourcen und Umwelt, wurde am Freitag in Tegucigalpa verhaftet. Dies berichtete Telesur am Montag. Gegen eine Kaution wurde Cardona mittlerweile wieder aus dem Gefängnis entlassen. Eine erste Anhörung vor Gericht soll am 11. November stattfinden. Cáceres und die von ihr mitgegründete Organisation COPINH hatten gegen das Staudammprojekt »Agua Zarca« gekämpft. Sie hatte in den Monaten vor ihrer Ermordung zahlreiche Todesdrohungen erhalten. (jW)

Mehr aus: Ausland