Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.10.2016, Seite 1 / Ausland

Russisch-syrisches Abkommen ratifiziert

Moskau. Ein Abkommen über die unbefristete Stationierung von Kampfflugzeugen auf einer russischen Basis in Syrien hat nun auch die zweite Parlamentskammer in Moskau passiert. Die von Präsident Wladimir Putin vorgelegte Vereinbarung legitimiere Russlands Militäreinsatz juristisch, sagte der Chef des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates, Konstantin Kossatschow, am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Für das Abkommen stimmten 158 Abgeordnete, einer enthielt sich. In der vergangenen Woche hatte bereits die Staatsduma in Moskau zugestimmt.

Die 2015 von Moskau und Damaskus auf den Weg gebrachte Vereinbarung sieht unter anderem Straffreiheit für russische Soldaten sowie den freien Transport von Munition und Waffen vor. Neben dem Stützpunkt Hamaimim in der Provinz Latakia verfügt Russland in Syrien noch über eine Marinebasis in Tartus. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland