3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 27. Juli 2021, Nr. 171
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 07.10.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Paris Rebelle – Zwischen Rechtsruck und Revolte« (D 2016). Doku über das Gedenken an den Antifaschisten Clément (ermordet von Neonazis) und die Auswirkungen des Ausnahmezustands und des Rechtsrucks in Frankreich. Mit Interviews von Antifaschisten aus Paris, von der Gewerkschaft CNT, von der Rap-Kombo Première Ligne und weiteren. Dazu Infos zum geplanten Neonaziaufmarsch in Neumünster am 22.10. und den Gegenprotesten. Heute, 7.10., 20 Uhr, Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, Hamburg

»Die Waffen nieder! Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau«. Bundesweite Demonstration am Samstag, 8.10., 12 Uhr, Ecke Alexanderplatz/Otto-Braun-Straße, Berlin. Aufrufer: Bundesausschuss Friedensratschlag, Kooperation für den Frieden und Friedenskoordination Berlin. Infos: http://friedensdemo.org

»Hamburger Fußball im Nazismus«. Rundgang durch die Ausstellung mit Klaus Möller, Helmut Rüth und Heike Watermülder (Initiative Gedenken in Harburg). Die Wanderausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme wurde durch Inhalte zur Situation in Wilhelmsburg und Harburg ergänzt. Samstag, 8.10., 12 Uhr, Bücherhalle Harburg, Eddelbüttelstraße 47a, Hamburg. Veranstalter: Initiative Gedenken in Harburg

»Zum Beispiel das Gras«. Der »grüne« Brecht in Gesprächen über Bäume, Bäche und Buckow, in Gesängen über Geier, Gummi und Gänse. Brecht-Abend von Gina Pietsch (voc) mit Christine Reumschüssel (p). Sonntag, 9.10., 18 Uhr, Schlossplatztheater, Alt Köpenick 31–33, Berlin

Mehr aus: Feuilleton

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!