Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 25. Januar 2021, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Aus: Ausgabe vom 29.09.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Nach erfolgreichem Kampf an der Charité: Tarifvertrag, Gesundheitsschutz und Mindestbesetzung! Informationsveranstaltung mit Karin Mack (DKP Berlin) heute, 29.9., 19 Uhr, Bürgerhaus West, Julie-Siegle-Raum, Bebelstr. 22, Stuttgart. Eine Veranstaltung des Branchenaktivs Gesundheitswesen der DKP

Organisierte rassistische und faschistische Strukturen zwischen Tauber, Kocher und Neckar. Vorstellung der aktuellen Broschüre der Initiative »Mergentheim gegen rechts« im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Diversity II – Für ein Leben in Vielfalt!« Heute, 29.9., 19 Uhr, Jugendkulturverein Kokolores, Bahnhofstraße 1, Künzelsau. Infos: http://www.bw.rosalux.de

Kubas Sieg über Ebola. Das kubanische Programm internationaler Solidarität ist beispielhaft in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und Epidemien. Dr. med. Graciliano Diáz Bartólo aus Kuba berichtet vom Einsatz gegen die Epidemie in Afrika. Freitag, 30.9., 19 Uhr, Papa Hemingway, Peterssteinweg 10, Leipzig. Veranstalter: FG BRD-Kuba e. V.

»Rechtsruck in Österreich und ›Identitäre Bewegung‹«. Genossinnen und Genossen aus Wien (autonome Antifa [w]) berichten beim Antifa-Tresen in Charlottenburg über die politische Lage in Österreich und den dortigen Rechtsruck. Ein besonderes Augenmerk werden sie dabei auf die »Identitäre Bewegung« legen, einen rechten Zusammenschluss, der auch in Berlin versucht, Aufmerksamkeit zu erregen. Freitag, 30.9., 19 Uhr, »Schloss 19«, Schlossstr. 19, Berlin

Mehr aus: Feuilleton