Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Januar 2020, Nr. 21
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2016, Seite 7 / Ausland

Jordanien: Journalist ermordet

Kairo. Der jordanische Journalist Nahed Hattar ist am Sonntag in der Hauptstadt Amman erschossen worden. Der Täter feuerte außerhalb eines Gerichtsgebäudes drei Schüsse auf ihn ab, wie die Nachrichtenagentur Petra berichtete. Nach Medienangaben war Hattar auf dem Weg zu seinem eigenen Prozess. Der mutmaßliche Attentäter sei später gefasst worden. Hattar hatte vergangenen Monat eine Karikatur auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, aufgrund derer er wegen »Beleidigung des Islams« angeklagt wurde. Zu sehen ist ein Kämpfer der Terrormiliz »Islamischer Staat«, der mit zwei Frauen im Bett liegt und Gott bittet, ihm einen Drink zu bringen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland