Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2016, Seite 5 / Inland

Prozess gegen Exagent Werner Mauss beginnt

Bochum. Ab dem heutigen Montag muss sich der deutsche Exagent Werner Mauss in Bochum vor Gericht verantworten. Ihm wird Steuerhinterziehung in Höhe von 15 Millionen Euro zur Last gelegt. Mauss’ Verteidiger argumentieren, das in einem Fonds gebündelte Geld gehöre einem Staatenbündnis, an dem unter anderem Israel und der Vatikan beteiligt seien. Die von ihm in Panama angekauften Briefkastenfirmen hätten nicht der Steuerhinterziehung, sondern im Gegenteil »außergewöhnlichen humanitären Aktionen« gedient. »Damit haben wir etwa Geiselbefreiungen diskret abgewickelt.« (dpa/jW)