Gegründet 1947 Montag, 20. Januar 2020, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2016, Seite 4 / Inland

Protest gegen rechte Gewalt in Dortmund

Dortmund. Rund 2.000 Menschen haben am Sonnabend unter dem Motto »Es reicht – rechte Gewalt stoppen« in Dortmund demonstriert. Der Grund für die neuerlichen Proteste der Antifaschisten war eine Reihe von Angriffen von Neonazis, zu denen es in den letzten Wochen gekommen war (jW berichtete). Die Ruhrgebietsmetropole gilt als Hochburg militanter Faschisten im Westen der Bundesrepublik. (bern)